Technische Bürsten für die Walzwerkindustrie

Anwendungsbeispiele in der Walzwerkindustrie sind das Reinigen von Förderbändern, die speziell in Walzwerken zum Einsatz kommen, das Beseitigen von Staub und Strahlmitteln vor und nach der Bearbeitung sowie viele weitere Anwendungen. Wenn Sie Hilfe bei der Lösung Ihres Problems benötigen, setzen Sie sich bitte mit unserem Verkaufsteam in Verbindung.

Walzenbürsten mit Metallbandfassung

Unsere Spiralwalzenbürste Typ 230 ist eine weitere Variante der Einwegsysteme. Sie besteht aus endlos gefertigten DBS-Spiralbürsten und einem dünnwandigen Rohr mit entsprechender Toleranz des Rohrinnendurchmessers.

Mit unserem Walzenbürstenbelag im Paketsystem geht auch bei Ihnen die Post ab. Warum lohnt sich eine Entscheidung für das Paketsystem Typ 231?

Die DBS-Spiralwalzenbürsten Typ 220 & 221 sind äußerst flexibel in ihren Abmessungsbereichen und bestehen, je nachdem was sie leisten müssen, aus endlosen Spiralbürstenbelägen und Körpersystemen aus Stahl, Edelstahl oder beschichtet mit Stahl/Kunststoff bzw. NE-Metall.

Bereits 1931 begann die Geschichte einer einzigartigen Bürste: Kullen-Koti wurde das Patent für die Spiralbürste mit der Doppelbandfassung erteilt.

Die Streifenwalzenbürste TYP 350 zeichnet sich durch einen besonderen Vorteil aus: das geringe Gewicht des Aluminiumkörpers im Verhältnis zu anderen Körpermaterialien.

Rund-, Einzelscheiben- und Pipelinebürsten

Rundbürsten

Die Rundbürsten gewellte Record und gezopfte Ultra, sind eine runde Sache. Die gewellte Record hilft beim Entrosten, Reinigen, Glätten, Polieren, Mattieren, Entlacken und Aufrauen. Die gezopfte Ultra dient zur Schweißnahtbearbeitung und hilft beim Entfernen von Härtezunder und Lack.